Unterbereiche

 

Hotel Bergland - sinnliches Erleben und eine hohe Qualität genießen

GRANDER®-Pionier in der Anwendung in der Hotellerie

Das Hotel Bergland in Seefeld/AT zählt zu den Pionieren der GRANDER®-Anwendung innerhalb der Hotellerie-Branche. Bereits 1991 wurde das erste Wasserbelebungsgerät installiert. Markus Daschil erinnert sich an die ersten Tage mit GRANDER® im Bergland: "Bereits nach einigen Tagen haben wir die ersten Erfolge erleben können."

Seefeld in Tirol ist einer der schönsten Urlaubsorte Österreichs. Sowohl im Sommer als auch im Winter wird dem Gast mit gehobenem Anspruch eine Mixtur aus Erholung und Unterhaltung geboten. Golf, Langlaufen und Schifahren sind in dem 1200 Meter hoch gelegenen Ferienort die Hauptattraktionen.

Das Hotel Bergland hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Wege hinsichtlich Servicekultur und Qualität zu beschreiten und hat bereits sehr früh damit begonnen, neue Erkenntnisse und Errungenschaften aus verschiedenen Bereichen im eigenen Hotel umzusetzen - so war auch der Einsatz der GRANDER® Wasserbelebung ein natürlicher Schritt.

Für Familie Daschil waren die bemerkenswertesten Veränderungen in der Waschküche und im Hallenbad zu erkennen. In der Waschküche begannen die Maschinen plötzlich zu schäumen. Zuerst hat man hausintern die Zusammenhänge gar nicht erkannt - zudem gab es damals auch nur sehr wenig, dokumentierte Erfahrungsberichte über die Anwendung von GRANDER® Wasser. Weder die Maschinenhersteller noch die Waschmittellieferanten konnten uns das Phänomen erklären. Daraufhin haben wir die Dosierung reduziert, und das Ergebnis war verblüffend. Obwohl bei solch einer Reduktion laut Angaben der Waschmittelhersteller der Reinheits- und Sauberkeitsgrad nicht mehr gewährleistet sein soll, ergaben die Laboruntersuchungen der Wäsche, dass sie absolut sauber war.

Die Einsparung an Chemikalien hat die Investition der GRANDER®-Wasserbelebung schnell wieder hereingespielt.

Nicht minder interessant waren die Erfahrungen im Hallenbad: "Im stark frequentierten Hallenbad konnte die Dosierung des Chlors und der anderen Chemikalien enorm reduziert werden, wobei die Wasserqualität gleichzeitig erheblich verbessert wurde.", berichtet Markus Daschil.

Der gewissenhafte Hotelier überprüft regelmäßig das Wasser im Heizsystem. Heute wirbt er in seinem Prospekt mit der GRANDER®-Wasserqualität und der konsequenten GRANDER®-Anwendung im ganzen Haus und kommt zum Schluss:

"Immer wieder erklären mir Gäste, dass sie gerade wegen der GRANDER®-Wasserbelebung unser Hotel ausgesucht haben!"

Zurück

Newsletter

Schon gesehen?

GRANDER®-News

  • 1
  • 2
  • 3
Schwimmen in belebtem Wasser

Schwimmen in belebtem Wasser

Eine der frühesten Erkenntnisse, dass die GRANDER®-Wasserbelebung auch außerhalb des privaten Anwendungsbereichs erfolgreich eingesetzt werden kann, stammt von den Pionieren... Weiterlesen

Pflanzen und Gemüse lieben GRANDER® belebtes Wasser

Pflanzen und Gemüse lieben GRANDER® belebtes Wasser

Blumenpracht, vitale Pflanzen und gute Erträge – das wünscht sich jeder Gärtner und Gartenliebhaber und hegt und pflegt seine „Schützlinge“... Weiterlesen

Betriebe unterstützten WASSER-Aktionen

Betriebe unterstützten WASSER-Aktionen

Sehr viel Bäckereien aus Österreich, Deutschland und der Schweiz unterstützten den Bäcker-Aktionstag von GRANDER®. Sie zeigen damit ihr hohe Backkunst... Weiterlesen